Es gibt keinen Gott, der uns gegenüber steht.

Niemand macht uns Menschen Vorschriften oder bestimmt unser Leben. Wir sind frei, über uns selbst zu bestimmen.

Das einzige, worauf wir keinen Einfluss haben sind die Gesetzmäßigkeiten, innerhalb derer alle Natur funktioniert.

 

Licht und Liebe sind eins.

Es sind Geist und Energie, Wille und Schwingung, Liebe und Licht, die das Universum geschaffen haben und das Leben darin immer wieder erwecken.

Das Feste ist vom Bewusstsein geformt, das Lebendige vom Bewusstsein belebt.

 

Das göttliche ist in allem, alles ruht im Einen.

Wir selbst sind Liebe und Licht.

 

Die Welle ist das Meer.


Wir müssen es erkennen und zulassen.

Unsere Idee von uns, Ich, hindert uns daran.