Seit ich nicht mehr Glücklich sein will, lebe ich Zufrieden

Ständig Glücklich sein wollen. Eine solche Erwartung sorgt für große Unzufriedenheit.

 

Gleichmut ist das Gefühl, mit dem der Buddha nach seiner Befreiung gelebt hat. Mit Vipassana kann man dazu zurück finden, denn als Kinder schon hatten wir dieses Gefühl. Gleichmut ist Teil unserer Natur.

 

Gleichmut ist ein angenehmes Gefühl, denn es ist nicht Gleichgültigkeit, sondern begleitet von einem liebevollen Wohlwollen den Menschen und der Welt gegenüber. Er macht das Leben lebenswert.

 

Und um den Gleichmut herum schwingen Wohlgefühl und Abneigung. Ganz sanft, aber deutlich wahrnehmbar, in einem befreiten Geist.

 

Doch in hohen, teils extremen Wellen, solange der Geist von Unreinheiten nicht geklärt ist.